Home » Top Sehenswürdigkeiten » Städtereise nach Stockholm

Städtereise nach Stockholm

Städtereise nach Stockholm

Gasse in Stockholms Altstadt

Stockholm ist keine typische Hauptstadt und nicht mit London oder Paris vergleichbar. Mit einer einzigartigen Mischung aus Natur und Metropole zieht die schwedische Hauptstadt Besucher aller Altersgruppen und Interessen an und bietet jedem ein einzigartiges Urlaubserlebnis – ob bei einer kurzen Städtereise oder einem längeren Aufenthalt.

Stockholm für Städtebummler und Shoppingqueens

Stockholm fehlt der typische Metropolencharakter anderer Hauptstädte. Das ist aber keineswegs ein Nachteil und Besucher werden bei einer Städtereise nach Stockholm die entspannte Atmosphäre der Stadt schnell zu schätzen wissen. Trotz des ruhigen Charakters ist hier alles andere als langweilig – jedes Stadtviertel hat ein einzigartiges Flair.

Die Gamla Stan ist die historische Altstadt Stockholms. Sie liegt im Herzen der Stadt auf einer kleinen Insel, die über zahlreiche Brücken erreichbar ist. Die kleinen Gassen laden mit hübschen Geschäften zum Schlendern ein, pittoreske Cafés warten auf fußmüde Touristen. Große Einkaufszentren sind in der City auf der Drottninggatan zu finden. Wer es dagegen eher unkonventionell, bunt und schrill mag, sollte sich nach Süden orientieren und den Stadtteil Södermalm erkunden. Hier findet man Designerboutiquen und Secondhandshops Tür an Tür. Abends findet man hier trendige Bars und Clubs und kann sich in das bewegte Stockholmer Nachtleben stürzen – bevor man total erschöpft ins Bett fällt.

In Stockholm ist das Wasser allgegenwärtig. Die Stadt befindet sich auf 14 großen und kleinen Inseln, sodass man überall leicht zu Fuß das Ufer erreichen kann – perfekt für ein Picknick nach einem Einkaufsbummel durch das Stadtzentrum. Die vielen Kanäle machen Stockholm außerdem perfekt für eine Stadtrundfahrt zu Wasser. Von einem Ausflugsboot aus hat man einen wunderschönen Blick auf die historischen Fassaden von alten Handelshäusern und eleganten Hotels.

Stockholm für Naturliebhaber

Stockholm ist eine der grünsten Hauptstädte Europas. Große Teile des Stadtgebiets sind von Wäldern bedeckt und zahlreiche Parks laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein, so dass man auch bei einer Städtereise nach Stockholm nicht auf Bewegung im Grünen verzichten muss. Wen es noch weiter in die Natur zieht kann eine Bootstour durch den Schärengarten Stockholms machen. Dieser besteht aus unzähligen Inseln, die teilweise unbewohnt sind, teilweise Platz für nur eine Handvoll Häuser bieten. Dieses beeindruckende Kunstwerk der Natur kann man von einem Boot aus bestaunen. Manche der Inseln können auch besucht werden.

Einen Blick in die Vergangenheit bekommt man in Skansen, einem Park und Freilichtmuseum. Hier wurden historische Häuser aus allen Epochen der schwedischen Geschichte zusammengetragen und in einem idyllischen Park aufgebaut. Dazwischen gibt es verschiedene einheimische Tiere zu besichtigen. So kann man zum Beispiel ein Wolfsrudel oder eine Bärenfamilie beobachten, Elchen beim Grasen und Seelöwen beim Tauchen zusehen.

Städtereise nach Stockholm – Anreise

Wer jetzt Lust hat, eine Städtereise nach Stockholm zu unternehmen – ob nur kurz für ein Wochenende oder für mehrere Tage – hat mehrere Möglichkeiten, dorthin zu gelangen:

Mit der Bahn

Das geht beispielsweise ab Hamburg über Kopenhagen (mit der Fähre). Dauer für eine Fahrt ca.  10 Stunden. Preisbeispiel: Ab Hamburg, ICE, 4 Wochen im voraus – Donnerstag morgens hin, Sonntag früh zurück – ohne Sitzplatzreservierung ca. 150 Euro – http://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Mit dem Auto

Man kommt auch ohne Fähre nach Stockholm – trockenen Fußes sozusagen. Dafür fährt man über Jütland, Fünnen und Seeland nach Schweden und dann hoch nach Stockholm. Dabei fährt man über zwei mautpflichtige Brücken: Von Fünen nach Seeland über die Große-Belt-Brücke (Storebaelt-Brücke) und von Seeland nach Schweden (Malmö) über die Öresundbrücke.

Für die Storebaelt-Brücke fallen für einen PKW bei einer einfachen Fahrt ca. 33 Euro an http://www.storebaelt.dk/deutsch/maut

Für die Öresundbrücke gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder vor Fahrtantritt online den sog. BroPas beantragen, dafür zahlt man 38 Euro Jahresgebühr sowie 21 Euro pro Überfahrt (PKW) http://de.oresundsbron.com/page/961 Oder man zahlt bar und zahlt rund 40 Euro.

Streckenbeispiel – Hannover – Stockholm über Flensburg, Kolding, Odense, Kopenhagen, Malmö, Jönköping, Norrköping nach Stockholm macht rund 1.300 Kilometer. Dann sollte man den eine oder anderen Stopp einplanen.

Mit der Fähre + Auto

Die meisten werden sich für die Verbindung von Fähre und Auto entscheiden. Von Kiel, Travemünde, Rostock und Sassnitz aus fahren verschiedene Reedereien nach Südschweden. Dann geht’s mit dem Auto weiter nach Stockholm. Eine Übersicht der Fährverbindungen findet ihr hier.

Beispiel: Kiel – Göteborg mit Stena Line mit 2 Erwachsenen und 2 Teenagern, VW Passat, 4 Wochen im voraus, Abfahrt abends, Ankunft morgens (ca. 14,5 h), Innenkabine, ca. 300 Euro. Dann sind es noch einmal rund 500 Kilometer nach Stockholm.

Oder: Travemünde – Trelleborg mit TT Line mit 2 Erwachsenen und 2 Teenagern, VW Passat, 4 Wochen im voraus, Abfahrt morgens, Ankunft abends (ca. 8,5 h) ca. 100 Euro. Nach Stockholm sind es dann noch einmal rund 650 Kilometer.

Mit dem Flugzeug

Zahlreiche Fluggesellschaften fliegen von deutschen Städten aus direkt nach Stockholm, dazu zählen beispielsweise Air Berlin, Lufthansa, SAS, Germanwings – wie so oft sind die Preise abhängig vom Vorlauf und vom Zeitpunkt.

Beispiel: Berlin – Stockholm -> Hinflug Freitag früh, Rückflug Sonntag Abend, 4 Wochen im Voraus, 1 Erwachsener mit Air Berlin – nonstop – ca. 150 Euro.

 

Das könnte dich auch interessieren – Reisetipps Rom  oder Ein Tag in Paris

Bildquelle: pixabay.com/de/users/FuzzyDunlop/

Post Tagged with

Comments are closed.