Home » Top Sehenswürdigkeiten » Reisetipps Rom

Reisetipps Rom

Reisetipps Rom: eine architektonische Zeitreise

Rom wird auch „die ewige Stadt“ genannt. Und das mit gutem Grund: Im Vergleich mit ihr stecken Metropolen wie London, Paris und New York noch in den Kinderschuhen. Rom entstand wahrscheinlich 800 v. Chr. Doch bereits 1000 v. Chr. befanden sich an derselben Stelle menschliche Siedlungen. (Zum Vergleich: Paris‘ Geschichte geht bis ins 4. Jhd. v. Chr. zurück, London wurde erst im ersten Jahrhundert n. Chr. gegründet und New York wurde erst nach der „Entdeckung“ Amerikas durch die Europäer gegründet, also im 17. Jhd.)

Wer in Rom Urlaub macht, kann sich auf eine Zeitreise gefasst machen. Die teilweise mehrere Jahrtausende alten Gebäude sind nicht nur aufgrund ihres Alters ehrfurchteinflößend, sondern auch durch ihre architektonischen Besonderheiten. Denn durch die lange Geschichte der Stadt findet man in Rom Gebäude aus vielen verschiedenen Epochen auf sehr kleinem Raum. Deshalb sind unsere Reisetipps Rom diesmal ausschließlich historische Gebäude.

Die Bauwerke – Reisetipps Rom

Das Forum Romanum: Das Forum Romanum war in der Zeit der Republik ein politischer Versammlungsplatz und das Zentrum des römischen Lebens. Die ersten Gebäude wurden um 400 v. Chr. erbaut und der Platz wurde ständig durch neue Tempel und andere Gebäude erweitert. Später waren große Teile des Forums verschüttet und Ausgrabungsarbeiten wurden erst Anfang des 19. Jahrhunderts begonnen. Heute kann man dort eindrucksvolle Ruinen aus verschiedenen Zeitaltern besichtigen. Die ältesten sind der Tempel des Saturn, der als zweitältester Tempel in Rom gilt, und Aedes Castoris.

Colloseum - Reisetipps RomDas Kolosseum: Ein absolutes Must-see in Rom ist das Kolosseum. Es ist das größte erhaltene Amphitheater und wurde ca. 80 n. Chr. erbaut. Wer das monumentale Bauwerk auch von innen besichtigen möchte, sollte seine Eintrittskarte lieber schon vorher kaufen, da die Warteschlangen am Kolosseum selbst oft extrem lang sind.

Das Pantheon: Nach so vielen Ruinen können wir nun ein vollständig erhaltenes Gebäude besichtigen. Das Pantheon wurde 128 n. Chr. fertiggestellt und war lange Zeit der größte erhaltene Kuppelbau der Welt. Wenige Gebäude aus der Antike sind so gut erhalten wie das Pantheon. Deshalb sollte man diese Sehenswürdigkeit bei einer Reise nach Rom auf keinen Fall auslassen.

Der Petersdom: Der Petersdom, wie wir ihn heute kennen, ist ein vergleichsweise junges Gebäude. Er ist ein Neubau aus dem 16. Jahrhundert. Die Innere der weltbekannten Basilika kann kostenlos besichtigt werden. Außerdem lohnt sich ein Besuch in den Vatikanmuseen. Im Eintritt ist auch die Sixtinische Kapelle mit ihren wunderschönen Deckenmalereien inbegriffen. Hier findet ihr Öffnungszeiten und Preise.

Wie sehen eure Reisetipps Rom aus? Was darf man nicht verpassen?

Das könnte dich auch interessieren: Sehenswürdigkeiten London oder Übersicht Reisewetter

Bildquelle: pixabay.com/de/users/putative3/

Post Tagged with

One Response so far.

  1. ani sagt:

    Und man darf auf keinen Fall versäumen, eine Münze in den Trevi Brunnen zu werfen. War es nun über die rechte oder linke Schulter ? :-)