Home » Reiseziele weltweit » Verständigung im Urlaub

Verständigung im Urlaub

verständigung im urlaub

Du verstehst nur Spanisch? Kein Problem mit point it!

Dass die Deutschen ungekrönte Reiseweltmeister sind, hat sich rumgesprochen. In vielen Touristengebieten, beispielsweise rund um das Mittelmeer, wird daher in Hotels und Restaurants auch Deutsch gesprochen. Aber was ist mit exotischen Ländern wie Vietnam oder Thailand, mit Gebieten wie Patagonien oder Süd-China?Wie erfolgt da die Verständigung im Urlaub? Hier ist man eher nicht auf deutsche Touristen eingestellt. Und Sprachen wie Thailändisch oder Chinesisch beherrscht man nicht mal eben nach 12 Stunden Volkshochschulkurs.

Wer kein Vietnamesisch, Thailändisch, Spanisch oder Chinesisch spricht und vor Ort beim Straßenhändler die Englischkenntnisse nicht sehr ausgeprägt sind, hat mitunter Schwierigkeiten, sich zu erklären. Oder zu Fragen, welches Tier in der Suppe ist oder mitzuteilen, dass der Blinddarm wahrscheinlich stark entzündet ist.

Für solche Fälle hat Dieter Graf ein wirklich geniales Büchlein erfunden. Es heißt “Point it” und enthält 1.300 Bilder – nach Themen wie “Tiere”, “Bekleidung”, “Hotel”, “Farben” usw. sortiert.

Das Buch ist dabei so klein, dass es bequem in der Hosentasche Platz hat (Passformat). Und wem das immer noch zu groß ist, lädt sich die App herunter. Wo das möglich ist, erfahrt ihr z. B. hier:

http://www.graf-editions.de/de/pointit

Fazit: Wir können “Point it” zu 100 % empfehlen! Es hat uns auf verschiedenen Asien-Reisen wirklich geholfen. Und mit derzeit 6,90 Euro (bzw. 2,39 Euro für die App) ein wahres Schnäppchen.

 

Das könnte dich auch interessieren: Einen Tag in Paris

Bild mit freundlicher Genehmigung von Dieter Graf

 

3 Responses so far.

  1. Travelfriend sagt:

    DAS ist mal wirklich eine gute Idee. So simpel, aber genial. Und tatsächlich gerade im asiatischen Raum ungemein hilfreich. Vielen Dank für den Tipp!

  2. Fahrrad-Martin sagt:

    Ein klasse Buch. Habe es seit einiger Zeit und würde es immer wieder empfehlen. Gruß der Martin