Home » Reiseziele weltweit » Unsichere Reiseländer

Unsichere Reiseländer

unsichere reiseländerReisen macht uns viel Spaß! Für viele ist dabei auch ganz wichtig, dass das Urlaubsland sicher ist. Keiner möchte das Opfer von Entführungen, Terroranschlägen und Unruhen werden. Natürlich kann einem überall etwas passieren, aber es gibt ja durchaus unsichere Reiseländer, vor denen von offizieller Seite gewarnt wird. Derzeit gibt das Auswärtige Amt für folgende Länder Reisewarnungen:

Unsichere Reiseländer in Afrika

Algerien: Terroranschläge und Entführungen

Ägypten: Sinai-Halbinsel, Kairo, Alexandria, Luxor, Badeorte am Roten Meer

Burkina Faso: Gefahr von Entführungen und Anschlägen – dringend den Norden meiden

Demokratische Republik Kongo: Warnung vor Reisen in die östlichen und nordöstlichen Landesteile

Eritrea: Häfen, Gebiet zu Äthiopien, Dahlak Archipel, Einreise auf Landweg – alles meiden

Kamerun: Gefahr von Entführungen und Anschlägen

Mali: Generell besteht eine erhöhte Gefahr terroristischer Gewaltakte in nordafrikanischen und den südlich an die Sahara grenzenden Ländern, einschließlich Mali

Mauretanien: vor Reisen wird abgeraten

Niger: Gefahr von Entführungen und Anschlägen

Nigeria: s. Mali – es wird von Reisen abgeraten

Somalia: Sowohl das Land als auch die Gewässer vor Somalia dringend meiden

Südsudan: Dringende Warnung!

Taschad: Gefahr von Entführungen und Anschlägen

Zentralafrikanische Republik: Hier wird für Reisende ein erhebliches Risiko gesehen

 

Unsichere Reiseländer in Asien

Afghanistan: Dringend meiden

Gazastreifen: Auch hier empfiehlt das Auswärtige Amt, sich vorab zu registrieren (s. Link bei “Irak”)

Georgien: Konfliktgebiete Abchasien und Südossetien meiden, ferner gibt das Auswärtige Amt noch einen Hinweis zur Einreise

Irak: Hier wird empfohlen, sich vor der Reise beim Auswärtigen Amt zu registrieren und die Reisedaten mitzuteilen https://service.diplo.de/elefandextern/home/registration!form.action

Japan: Region um Fukushima meiden

Jemen: Erhebliches Risiko, von Reisen wird dringend abgeraten

Libanon: Generell wird zur besonderer Vorsicht geraten und von Reisen in den Nordlibanon, die Bekaa-Ebene, Flüchtlingslager Nahr al-Bared, Beddawi, Ani al-Helweh, Mieh Mieh, Grenzgebiet zu Israel, Südliche Vororte von Beirut, Baalbek mit Nachdruck abgeraten und gewarnt

Lybien: Warnung vor Reisen nach Lybien

Pakistan: Folgende Regionen nicht bereisen: Belutschistan, Grenze zu Afghanistan, Khyber-Pakhtunkhwa. Auch Bergsteigern am Nanga Prabat wird empfohlen, sich vorab genau zu informieren.

Syrien: Dringend meiden

Alle aktuellen Reisewarnungen sind hier zu finden und jeder sollte prüfen, ob sein Zielland auf der Liste der unsicheren Reiseländer steht.

 

Das könnte dich auch interessieren: Ungewöhnliche Reiseziele 2014

Post Tagged with

Comments are closed.