Home » Reiseziele weltweit » Ungewöhnliche Reiseziele 2014

Ungewöhnliche Reiseziele 2014

Spanien, Italien, Griechenland, Türkei – wer hier Urlaub macht, wird zahlreiche deutsche Touristen treffen. Wer jedoch ungewöhnliche Reiseziele sucht, sollte sich unsere Liste ansehen. Hier findet ihr eine Auswahl an exotischen oder ungewöhnlichen Ländern in Afrika, Asien, Australien sowie Nord- und Südamerika, mit denen ihr eure Freunde und Kollegen noch beeindrucken könnt:

Ungewöhnliche Reiseziele 2014:

GorillaAfrika: Ruanda – Traurige Berühmtheit hat Ruanda 1994 erlangt, als innerhalb von drei Monaten schätzungsweise 1 Million Tutsis in einem grausamen Völkermord getötet wurden.

Heute hat sich das “Land der Tausend Hügel” in der Mitte Afrikas zu einem kleinen afrikanischen Boom-Staat gemausert – trotz internationaler Kritik an der Politik von Präsident Kagame. Touristisch gesehen kann das Land zwar nicht mit großen Nationalparks wie in Tansania locken oder mit Stränden und Meer wie Ägypten oder Südafrika, dafür kann man hier Berg-Gorillas beobachten, die nur hier vorkommen. So hat Ruanda zu Recht einen Platz auf der Liste ungewöhnlicher Reiseziele 2014.  Diese leben im Norden des Landes an den Hängen der Virunga-Vulkane. Hier auf 2.500 Metern Höhe können acht Gruppen dieser seltenen Tiere von Touristen-Gruppen beobachtet werden. Die Tourismuszentrale in Kinigi ist Ausgangspunkt der einmaligen Trackingtour.

Ebenfalls bereits ein wenig touristisch erschlossen sind der Kivu-See und die südlichen Bergregenwälder. Hier kann man sich als richtiger Tourismus-Pionier fühlen.

Ungewöhnliche Reiseziele - MongoleiAsien: Mongolei – Mitten in Asien gelegen wirft der Nachbar China einen langen Schatten auf das große Binnenland Mongolei. Während es Touristen aus aller Welt in die Mega-Städte Peking oder Hongkong zieht, ist die Mongolei auf der touristischen Weltkarte eine Art weißer Fleck. Hier gleicht die Reise einer Expedition – wer All-inclusive Betreuung sucht, wird sie hier nicht finden.

Aber gerade das macht den Reiz aus und macht die Mongolei zu einem sehr ungewöhnlichen Reiseziel. Denn die wenigen Touristen werden mit atemberaubenden Landschaften, Wüsten, Hochebenen und menschenleeren Steppen belohnt. Das Land liegt im Mittel auf über 1.500 Metern und ist extrem dünn besiedelt. Wer sich für eine Reise in die Mongolei entscheidet, sollte unbedingt die Klimadaten der Reisezeit checken – kaum ein Land weisst derart große Temperaturschwankungen aus. Sind im Sommer 25° Celsius üblich, können es für denselben Ort im Winter durchschnittlich -20° Celsius sein.

Australien – Weihnachtsinsel: Zwar ist Australien schon an sich ein überaus lohnendes und ungewöhnliches Reiseziel, kann aber noch getoppt werden: Im Indischen Ozean liegen einige australische Inseln, die noch exotischer sind, wie z. B. die Weihnachtsinsel. Rund 1.400 Einwohner besiedeln die Insel. Strände, Tauchen, ein Nationalpark – die Insel bietet dann doch einiges und ist mehr oder weniger bequem von Perth aus zu erreichen.

Nordamerika – Churchill, Kanada: Churchill ist die inoffizielle Eisbären-Hauptstadt der Welt. Vor allem im Oktober und November besuchen die weißen Bären die Umgebung der Kleinstadt und können von Touristen in gut gesicherten Kleinbussen beobachtet werden. In den Sommermonaten durchziehen Wale die Hudson Bay und sind dann die Hauptattraktion Churchills. Jeder, der schnell friert, sollte die Klimatabellen studieren. Die Anreise ist nur per Bahn möglich, Churchill ist nicht über Straßen erreichbar. Von Winnipeg nach Churchill sind es rund 1.700 Kilometer, die Bahnfahrt dauert knapp 2 Tage.

Südamerika – Ecuador: Die wenigsten von uns haben Südamerika als Reiseziel auf ihrem Radar. Daher sind für uns vermutlich alle südamerikanischen Länder ungewöhnliche Reiseziele. Wer jedoch Küsten, Berge, Vulkane, Regenwald, den Amazonas und die Galapagos-Inseln sehen will, sollte sich für Ecuador entscheiden. Hier können Touristen auf den Pfaden bedeutender Naturwissenschaftler wie Charles Darwin oder Alexander von Humboldt wandeln und die unglaubliche Vielfalt an Flora und Fauna bestaunen.

Egal, wofür ihr euch 2014 entscheidet – für Mallorca oder für ungewöhnliche Reiseziele -wir wünschen euch einen tollen Urlaub.

Das könnte dich auch interessieren: Brückentage 2014

Post Tagged with

One Response so far.

  1. hausundgarten sagt:

    Ganz tolle Ideen, auch wenn ich zugebe, dass ich mich nach Ruanda nicht trauen würde (schwelt da nicht noch ein Konflikt mit dem Kongo?). Aber bei der Mongolei komme ich dann schon ins Schwärmen und zu den Weihnachtsinseln würde ich auch nicht nein sagen.